Archiv für Dezember, 2007


Unter: Netzpolitik, No Future     Kommentare deaktiviert für 30.000 klagen gegen Vorratsdatenspeicherung    

30.000 klagen gegen Vorratsdatenspeicherung

Das alte Jahr endet mit einer Erfolgsmeldung des AK Vorrat:

Die vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung initiierte Verfassungsbeschwerde gegen die sechsmonatige Speicherung aller Verbindungsdaten ist heute beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eingereicht worden. Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik haben rund 30.000 Menschen einen Rechtsanwalt mit der Erhebung einer Verfassungsbeschwerde beauftragt. Der Arbeitskreis veröffentlicht zugleich Empfehlungen zum Schutz vor der ab 2008 geltenden „Totalprotokollierung der Telekommunikation“.

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Um sich zumindest marginal gegen diese geplante Schweinerei in Form der Aufdeckung ihrer persönlichen und beruflichen Kontakte und Bewegungen schützen zu können, rät der AK Vorratsdatenspeicherung besorgten Bürgerinnen und Bürgern:

  • 1. Fragen Sie den Datenschutzbeauftragten Ihres Telefonanbieters, Ihres Handyproviders, Ihres E-Mail-Anbieters und Ihres Internet-Zugangsanbieters, ob und für wie viele Tage Ihre Verkehrsdaten 2008 gespeichert werden. Verlangen Sie die unverzügliche Löschung der Daten und nutzen Sie Pauschaltarife (Flatrates). Speichert Ihr Anbieter trotzdem auf Vorrat, wechseln Sie zu einem anderen Unternehmen.
  • 2. Nutzen Sie kostenlose und vorausbezahlte Dienste nur noch unter falschem Namen (z.B. E-Mail-Konten, Prepaid-Handykarten). Dies ist auch in Zukunft vollkommen legal.
  • 3. Nutzen Sie Anonymisierungsdienste und -software für sensible Aktivitäten im Internet.

In diesem Sinne: Auf zu neuen Taten im neuen Jahr 2008! Guten Rutsch.

Kommentare deaktiviert für 30.000 klagen gegen Vorratsdatenspeicherung
Unter: Crap, Kultur     Kommentare deaktiviert für 20.000 Jahre Studio Braun    

20.000 Jahre Studio Braun

Hab ich mir selber zu Weihnachten geschenkt: Die Jubiläums-CD der Telefonterrorbande meines Vertrauens: „20.000 Jahre Studio Braun„. Die Bigstyler Rocko „Bims“ Schamoni, Jacques „Ferdie“ Palminger und Heinz „Dose“ Strunk machen so richtig Bodytumolto, diesmal nicht nur zum Hören sondern auch zum Sehen. Ein Potpouri der guten Laune für „coole urbane szenige Leute, die ihren Intellekt zusammen haben“ (Zitat Heinzer). Vom Direktmarketing Binger gibts hier auch den geilen Clip:

Geht am besten sofort zum Haushaltsportemonaie und steckt das Geld in einen Umschlag nach Hamburg.

Kommentare deaktiviert für 20.000 Jahre Studio Braun
Unter: antischokke     Kommentare deaktiviert für merry xmas    

merry xmas

xmas1.jpg

antischokke wünscht euch schöne feiertage, und allen, die ich vorm jahreswechsel nicht mehr beim 24c3 sehe, einen guten Start ins Jahr 2008!

Kommentare deaktiviert für merry xmas
Unter: Allgemein     Ein Kommentar    

„No Copyright“

Bei „Ideas for Europe – 21 Commercials for a Concept“ von den Kölner Video Directors „Graw Böckler“ gibt es ein tolles Kurzvideo zum Thema „No Copyright„. Leider kriege ich das Einbetten gerade nicht hin, aber hier ist schonmal der Link. Unbeding anschauen, bis zum Schluss! Sehr schön. Macht übrigens Lust auf mehr, deswegen empfehle ich, euch durch die ganze Website und auch mal durch die anderen Videos zu klicken.

Update: Hier gibts das Video als .mov eingebunden. Danke an iwenzo!

Ein Kommentar
Unter: Creative Commons     Kommentare deaktiviert für Why Photographers love Creative Commons    

Why Photographers love Creative Commons

Gerade läuft eine spannende Debatte über Creative Commons im amerikanischen „Black Star“-Blog. In dem Beitrag „Why Photographers Hate Creative Commons“ versucht der Autor, schlagkräftige Argumente gegen die Verwendung von CC-Lizenzen für Fotos vorzubringen. Die Sache scheint aber nach hinten loszugehen: Zum einen hat er sich nicht wirklich fundiert mit der Thematik auseinander gesetzt und zum zweiten werden die Argumente in den Kommentaren wunderbar auseinander genommen und widerlegt. Wem also noch die eine oder andere Argumentationshilfe für den Einsatz von CC-Lizenzen fehlt, der sollte sich mal dort umschauen. Auch wenn das sicherlich nicht die Intention des Autors war…

Kommentare deaktiviert für Why Photographers love Creative Commons
Unter: Creative Commons, Event     Kommentare deaktiviert für CC@5: Fünf Jahre, fünf Breaking News    

CC@5: Fünf Jahre, fünf Breaking News

Letztes Wochenende hat Creative Commons den fünften Geburtstag ihrer Lizenzmodelle gefeiert. In verschiedenene Ländern fanden Events statt und wir waren live vor Ort bei der großen CC@5-Party in der Berliner c-base. Die Feierei war ein voller Erfolg, mit ca. 250 Leute übertraf die Zahl der Gäste alle Erwartungen. open CCanvas

Im Namen von zeitgeisty haben wir eine Leinwand organisiert (bzw. hat Kai sie 5 km durch Berlin getragen) und samt Farben und Pinsel zur freien, kollaborativen Gestaltung aufgestellt.

Die wurde vom Publikum auch ganz gut angenommen und herausgekommen ist eine bunt zusammengewürfelte Collage aus Bildern, kryptischen Zeichenfolgen, Symbolen und Texten.
Fotos: von mir (BY-SA)

Die Feier startete mit dem Video des Arte-Magazins Metropolis, dann folgte die Begrüßung und Einführung in den Abend und durch Cathrarina Maracke und Michelle Thorne von Creative Commons International sowie John Hendrik Weitzmann von der Europäische EDV-Akademie des Rechts (EEAR), welche den Legal Projekt Lead inne hat. In verschiedenen Kurzvorträgen wurden CC-relevante Themen und verwandte Projekte vorgestellt, es gab noch weitere Videos und dann sogar spontan ein“open mic“.

torte


Als nächstes wurde eine riesige, zweistöckige Torte serviert und feierlich angeschnitten. Lecker! Für musikalische Beschallung sorgten dann DJs des Berliner Netlables Pulsar Records; was auf die Augen bzw. auf die Videoleinwand brachte VJ Servandes aus Madrid. Aufgrund technischer Problemchen kamen die vorgesehenen schmucken Bilder leider nicht zum Einsatz, die Mühe des Aussortierens und „zur Verfügung Stellens“ soll aber dennoch per Link belohnt werden. Das Motiv für die Offline-Flyer und Online-Banner hat Kosmar freundlicherweise gestaltet, und wer Glück hatte, konnte abends sogar noch ein wunderschönes Poster ergattern. Meins hängt schon an der Wand :) Im großen und ganzen also ein sehr gelungener Abend mit allem, was zu einer Geburtstagsparty dazugehört. Franz Patzig hat übrigens mit seinen Fotos den Spirit vom Freitag wunderbar eingefangen. Aber das ist noch nicht alles…

Es gab nämlich noch weitere Überraschungen: Markus Beckedahl von newthinking und netzpolitik.org hat absofort den Public Project Lead für CC-Deutschland und ist somit offiziell verantwortlich für Communitiy-Building und Öffentlichkeitsarbeit. Dazu heißt es in der Mitteilung von John Weitzmann:

„Kaum jemand sonst ist so in der Community zuhause und bei Veranstaltungen derart für Creative Commons aktiv wie Markus und newthinking. Und kaum jemand sonst kennt zugleich die aktivistische und die wirtschaftliche Sichtweise von Open Access so genau und kann dementsprechend fundiert für diese Dinge sprechen.“

Herzlichen Glückwunsch nochmal von mir! Als weiteres Highlight wurden die Domains creativecommons.de und creative-commons.de von der Firma Mokono feierlich übergeben und werden demnächst die deutsche CC-Homepage beheimaten.

Wie von John am Freitag verkündet, ist seit Sonntag auch der Entwurf für die deutsche BY-NC-SA 3.0 auf der CC-DE-Homepage online und wartet darauf, auseinander genommen und von der Community diskutiert zu werden. Mitte Januar soll die Änderungen dann eingearbeitet und die anderen Lizenzvarianten angepasst werden.

Die nächste erfreuliche Nachricht: die Creative Commons Spendenkampagne war dieses Jahr so erfolgreich, dass der notwendige Betrag von $500.000 sogar schon vor ihrem offiziellen Ende gespendet wurde. Und täglich kommen neue Spenden hinzu, aktuell sind es bereits $545.377. Diese tatkräftige Unterstüzung der Community ist damit in jedem Falle ein weiterer Anlass zum Feiern.

So, und für weitere News zum Thema CC+ und CC0 verweise ich vorübergehend auf den Blogeintrag bei Creative Commons und den Bericht bei heise.de. Später mehr dazu, nicht dass wieder jemand sagt, die Blogposts wären zu lang.

Kommentare deaktiviert für CC@5: Fünf Jahre, fünf Breaking News
Unter: Creative Commons     Kommentare deaktiviert für Crosspost: How creativity is being strangled by the law    

Crosspost: How creativity is being strangled by the law

Lawrence Lessig im TED Talk. In Anbetracht der Anzahl meiner heutigen Posts: Video hier, Text bei zeitgeisty:

Kommentare deaktiviert für Crosspost: How creativity is being strangled by the law

Nächste Seite »

antischokke.de is proudly powerd by wordpress. slightly modified theme 'aalglatt2008' by felix krusch. feel free to share and build upon my content.