Home > Wikimedia > Wikipedia Academy und Verleihung des Zedler-Preises für Freies Wissen    

Wikipedia Academy und Verleihung des Zedler-Preises für Freies Wissen


Nächstes Wochenende findet in Berlin die Konferenz Wikipedia Academy 2012: Research and Free Knowledge statt. Wikimedia Deutschland organisiert die Academy erstmalig in Zusammenarbeit mit der Freien Universität Berlin und dem Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Bei der akademischen Konferenz dreht sich alles um Forschung mit, über und in Wikipedia. Außerdem sind alle, die sich wissenschaftlich mit Freiem Wissen und dessen Implikationen auf Forschung und Gesellschaft beschäftigen, herzlich eingeladen, an der dreitägigen Konferenz teilzunehmen. Konferenzsprache ist englisch, die Academy spricht ein internationales Publikum an.

Registrierung und Programm

Wer dabei sein möchte kann sich jetzt noch anmelden; der Eintrittspreis beträgt 60 Euro (30 Euro ermäßigt). Das Programm steht auf der Veranstaltungswebsite.

Besonders hervorheben möchte ich die beiden ausgesprochen vielversprechenden Keynotes von Benjamin Mako Hill „When Peer Production Succeeds“ (Freitag, 13:30 Uhr) und Sarah Stierch „The Visual Experience – Gender and Ways of Seeing Wikimedia.“ (Sonntag, 10:00 Uhr).

Herz der ganzen Konferenz sind die Paper Sessions, in denen Wissenschaftler ihre Forschungsergebnisse präsentieren. Aber auch unkonventionelle Formate wie Speed Geeking, Breakouts oder Lightning Talks werden angeboten. Drei Podiumsdiskussionen zu den Themen Wissenschaftskommunikation, soziale Aspekte Freien Wissens und ein Panel von Wikipedianern und Wikipediaforschern runden das dreitägige Programm ab.

Sonntag: Free Culture Brunch und Zedler-Preisverleihung

Am Sonntag zieht die Academy von der FU um in den SUPERMARKT, ein ehemaliges Lebensmittelgeschäft, das zur Veranstaltungslocation umgebaut wurde. Das Veranstaltungskonzept der akademischen Konferenz wird aufgebrochen und die Academy öffnet sich für alle Freundinnen und Freunde von Free Knowledge und Free Culture. Der Free Culture Brunch (ab 11:00 Uhr) soll vor allem dazu dienen, Aktivisten dieser Bereiche (die sich nicht gerade auf der Fusion herumtreiben) mit Wissenschaftlern und Communitymitgliedern zusammen zu bringen und neue Ideen auszutauschen. Die daran anschließende Gesprächsrunde (mit Jeanette Hofmann, Annalisa Pelizza, Sebastian Haunss and Benjamin Mako Hill; moderiert von Matthias Spielkamp) wird sich mit den sozialen Aspekten Freien Wissens auseinander setzen. Wer nur am Sonntag Lust und Zeit hat, kann sich auch nur für diesen Tag anmelden und für 10 Euro am gesamten Tagesprogramm inklusive Brunch teilnehmen.

Daran anschließend findet die glamouröse Verleihung des Zedler-Preises für Freies Wissen statt. Zum ersten Mal prämiert Wikimedia Deutschland die besten Wikipedia-Artikel und Projekte, die allesamt durch das unschätzbare ehrenamtliche Engagement unzähliger Freiwilliger entstanden sind. Alle Gäste haben die Möglichkeit, die Gewinner zu bestaunen und mit anschließend gemeinsam mit ihnen zu feiern. Durch das Programm führt Wikimedia-Vorstand Pavel Richter und für die musikalische gemafreie Unterhaltung sorgt Christian Grasse.

Die Veranstaltung endet um 17 Uhr – Zeit genug also, es für das EM-Finale noch rechtzeitig nach Hause oder vor die nächste Großleinwand zu schaffen.

Also, kommt schön! Das wird toll!

Offenlegung: Ich bin Head of Shoulders der beiden Veranstaltungen aka Projektmanagerin bei Wikimedia Deutschland.


2 Kommentare zu “Wikipedia Academy und Verleihung des Zedler-Preises für Freies Wissen”

  1. Results for week beginning 2012-06-25 « Iron Blogger Berlin am 02. Jul. 2012 um 10:10

    […] Wikipedia Academy und Verleihung des Zedler-Preises für Freies Wissen […]

  2. Mark am 04. Jul. 2012 um 17:18

    Find ich klasse !!!

antischokke.de is proudly powerd by wordpress. slightly modified theme 'aalglatt2008' by felix krusch. feel free to share and build upon my content.