Home > Allgemein, Musik > Open Music Contest #3    

Open Music Contest #3

Open Music Contest #3

Seit Dienstag läuft die Bewerbungsfrist für den Open Music Contest #3 des AStA Marburg. Dieser bundesweite Bandwettbewerb verfolgt über Musik das Ziel, in der Öffentlichkeit das Bewusstsein über urheber- und verwertungsrechtliche Konsequenzen der digitalen Informations-Ära zu schärfen. Bewerbungsende ist der 13. Februar 2007. Für die Teilnehmenden gibt es keine stilistischen Restriktionen, einzige „Auflage“ ist, dass sie ihre Bewerbungstitel werden unter eine Creative Commons Lizenz stellen. Das heißt, die Musik wird „frei“ und darf je nach gewählter Lizenz kopiert, verändert oder sogar kommerziell genutzt werden.

Neben der Unterstützung durch verschiedene Gruppen wie dem Chaos Computer Club, mp3.de, LinuxUser, LinuxTag, FoeBuD, netzpolitik.org und newthinking network steht der Wettbewerb in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von CC-Begründer Lawrence Lessig.

Tolles Konzept, wie ich finde. Bewusstsein schaffen in Verbindung mit Spaß und Musik. Solche Events tragen dazu bei, die CC-Lizenzen einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Ebenfalls wichtig finde ich, dass mal gezeigt wird, was jenseits von GEMA, Sony und DRM alles möglich ist. In diesem Sinne: MITMACHEN! Wenn’s dazu nicht reicht, dann kommt zumindest am 20. April zum Konzert nach Marburg bzw. am 12. April zum Konzert im Rahmen der re:publica nach Berlin. Don’t miss it! I’ll be there…

Flattr this!

Die Kommentarfunktion ist nicht verfügbar.

antischokke.de is proudly powerd by wordpress. slightly modified theme 'aalglatt2008' by felix krusch. feel free to share and build upon my content.