Home > Event, Web 2.0 > Auf gehts, nächste Runde: BarCamp München    

Auf gehts, nächste Runde: BarCamp München

Die Ereignisse überschlagen sich. Franz hat uns eine kurze Verschnaufpause gegönnt und seit heute morgen ist es amtlich und offiziell: Das BarCamp München, oder wie man heutzutage sagt: BarCamp Munich (so umgeht man nämlich geschickt die ganze Umlaute-Problematik in den URLs) findet nun als Gegenveranstaltung zum Oktoberfest am 6. und 7. Oktober 2007 in den Räumen von Cisco in München/Halbergmoos statt.

Wie schon bei BarCamp Cologne findet die komplette Orga und Teilnehmer-Verwaltung über ein Wiki statt, welches freundlicherweise von den netten Jungs und Mädels von MIXXT eingerichtet und bereitgestellt wurde.

barcampmunich_mixxt.png
(Snapshop bei pl0g geklaut)

Das schöne an der Sache ist, dass sich alle, die sich schon fürs Kölner BarCamp registriert haben, mit eben diesen Daten auch für München anmelden können. Die Plattform befindet sich außerdem noch im Alpha-Stadium, Anregungen und Kritik sind also erwünscht.

Der Haken an der ganzen Sache: Ich kann leider nicht dabei sein! An dem Wochenende gibt es eine großartige Hochzeitsfeier, die ich in keinem Fall verpassen möchte. Ich hoffe natürlich, bzw. gehe ich davon aus, dass die Dokumentation relativ lückenlos sein wird und ich alles aus der Ferne verfolgen kann.

Nach dem Riesenandrang beim Kölner Event unseres Vertrauens wurde die Teilnehmerzahl für München auf sage und schreibe 300 People angehoben. Respekt! Heute mittag gab es dennoch einen regen Andrang und wer versucht hat, sich als Teilnehmer oder Beobachterin ( Schluchtz :( ) einzutragen, stand erst mal im Stau Schlange. Mittlerweile hat sich die Lage etwas entspannt, nicht mehr sekündlich sondern nur noch alle 10 Minuten meldet sich eineR an. 136 haben bisher ihr Interesse bekundet, hoffen wir, dass sie auch wirklich auftauchen werden. In Köln haben es ja trotz mehrmaliger Aufrufe tatsächlich einige Leute (Namen sind der Redaktion bekannt) gewagt, ohne Absage oder Austragen, einfach nicht zu erscheinen. Sehr unsozial meiner Meinung nach. Vor allem, weil ich mit vielen Nachrückern gesprochen habe, die gerne gekommen wären. Also ein dreifaches -F*ck You- ähm „HALLO!“ an die NoShows! Please sign out if you don’t show up!

Mehr Infos gibts beim Franzerl und Jörg Battermann, den beiden Organisatoren, ausführliches auch bei den wehrten Damen und Herren von pl0g.de. Außerdem: Weitersagen! Ich ziehe mich zurück…

Flattr this!

Die Kommentarfunktion ist nicht verfügbar.

antischokke.de is proudly powerd by wordpress. slightly modified theme 'aalglatt2008' by felix krusch. feel free to share and build upon my content.