Blog Archiv


Unter: antischokke     Kommentare deaktiviert für Mein Tumblelog auf soup.io    

Mein Tumblelog auf soup.io

Ich hab mir mal einen Antischokke-Tumblelog eingerichtet, für die kleinen -Gemeinheiten- Nett- und Neuigkeiten so zwischendurch (siehe auch Link rechts, antischokke’s soup). Als Anbieter hab ich soup.io auserkoren, ein Projekt aus Wien. Ganz passend: Esad und Christopher werden nächste Woche auf dem Kölner Webmontag einen Vortrag darüber halten. Wunderbare Überleitung zum Webmontag: Mit 30 Teilnehmern sind wir eindeutig unterbesetzt. Also, kommt vorbei und tut dies vorher im Wiki kund.

UPDATE: Demogirl hat ein kleines Video (Flash) zum Umgang mit Soup gemacht. Vielleicht fällt euch ja was auf :)

Kommentare deaktiviert für Mein Tumblelog auf soup.io
Unter: Allgemein, antischokke     7 Kommentare     

Pimp your Sidebar…

Ich hab mal meine Sidebar ein wenig geschmückt. Hauptsächlich mit den wunderbaren Micro-Buttons von kosmar. Bei ihm finden sich noch ne Menge mehr, der Herr hat mal n Stündchen oder zwei für sich und uns gebastelt. Herzlichen Dank dafür! Ein paar hab ich mir noch bei 80×15 Antipixel Buttons ausgeliehen, und einen hab ich sogar selber mit dem Brillian Button Maker gebaut (ihr könnt ja mal raten, welchen…). Und dann gibts noch diese nette Aktion von Überwach!, der ich mich ebenfalls angeschlossen habe.

Die Aktion “ÜBERWACH!” will auf diese besorgniseregende Entwicklung aufmerksam machen, indem sie den Spieß umdreht und den Geruch der Überwachung den Bundes- und Landesministerien, sowie den Regierungs- und Oppositionsparteien selbst unter die Nase reibt.

In diesem Sinne: Colour up your -life- sidebar!

7 Kommentare
Unter: Creative Commons     Ein Kommentar    

WM-Artikel #2

..nein, die WM ist doch schon lange vorbei. Abkürzungen sind ja in unserern Kreisen sehr beliebt, führen aber häufig zu Verwirrungen. So steht FYI nicht für sone Art Feuer-Alarm und WM in diesem Fall nicht für Weltmeisterschaft, sondern für das Magazin „Wissensmanagement„. In der aktuellen Ausgabe ist jetzt nämlich der zweite Teil meines Artikels zum Thema Creative Commons erschienen. Hier kommt schonmal der Teaser, sobald ich das Magazin in Händen halten darf, gibt es hier auch das PDF zum downloaden.

Stakeholder-Dialoge mit Creative Commons Lizenzen positiv lenken
Nonprofit-Organisationen (NPOs) möchten ihre Umwelt mit Informationen und Wissen zu speziellen Themengebieten versorgen und dadurch einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlich relevanten oder gar lebensnotwendigen Aufklärung leisten. Dabei gilt: Je mehr Menschen Zugang zu diesen Informationen erhalten, desto nachhaltiger können diese auch die Ziele der NPO unterstützen. Darüber hinaus möchten NPOs ihre Umwelt über Marketingmaßnahmen zu persönlicher, ideologischer und finanzieller Unterstützung anregen. Der zweite Teil der Beitragsserie zum Thema Creative Commons Lizenzen (CCL) erläutert, welche Chancen CCL den Nonprofit- Organisationen in diesem Zusammenhang eröffnet, zeigt aber auch mögliche Risiken auf.

Ein Kommentar

Meine Vortragsfolien

Back in Cologne again, so schnell ging das. Heute gibts eine große Hochzeitsfeier in Bonn, deswegen haben wir schon am Freitag nachmittag die Rückreise angetreten. Schön wars, Input Input Input, der erstmal verarbeitet werden will. Aber vorweg, bevor ich es in all der Aufregung versäume: Hier sind meine Vortragsfolien zum Thema „Einführung in Creative Commons“ für alle Interessierten zum Download. Viel Spaß damit, solltet ihr Anmerkungen oder Rückfragen haben, freue ich mich über Kommentare oder Mails.

2 Kommentare

Auf zur re:publica

Tasche fast gepackt, Akku voll, Kaffee getrunken, gleich geht’s los nach Berlin zur re:publica. Mit unserer kleinen Reisegruppe aus pl0gern, webworkbloggern, alltagskakophoniern, betalogern und kopfkribblern fahr ich geschmeidig ab in die Hauptstadt. Ab morgen drei Tage volles Programm, nette Leute, interessante Vorträge und Networking wird hoffentlich auch nicht zu kurz kommen. Morgen darf ich sogar aktiv zum Gelingen beitragen. Um 17:00 Uhr werde ich einen Creative Commons Einführungsvortrag halten.

Also, Mädchen und Jungs, raus zur re:publica! Alle weiteren Programm-Infos über die re:publica-Site sowie in der deutschen Blogosphäre.

Noch was für die Augen und zum draufklicken…

re:publica

Ein Kommentar

pl0gbar#8 bekommt Besuch…

… und zwar unter anderem von mir. pl0gbar #8 steigt am Donnerstag, 07.03.2007 im Grünfeld, Belgisches Viertel in Kölle. Endlich schaffe ich es mal, dabei zu sein. So viele Male ist was dazwischen gekommen, aber was lange währt wird endlich gut, ich bin am Start. Die pl0gbar ist -ein Bloggertreffen, Social Event, Stammtisch, Beeralizing mit Hang zum Netz- WEB 2.0 in kuschelig, treffender lässt es sich sicher nicht ausdrücken. Dieses Mal gibt es eine Creative Commons Session, bei der ich versuche, Fragen der BesucherInnen und der aus-der-Ferne-ZuschauerInnen zu beantworten und mit ihnen ein wenig über die Lizenzen und deren Background plaudern bzw. diskutieren möchte. Ich bin gespannt! Das Konzept finde ich toll und innovativ, vor allem, weil von der üblichen PowerPoint-Leier abgewichen wird und es primär um persönliche Kontakte und Socializing geht. Also an das liebe pl0g.de-team: vielen Dank für Eure Einladung!

Passender Anlass übrigens: Ich hab mir vor ein paar Tagen zusammen mit Lurrie L. tatsächlich ein Avatar in Second Life geschaffen. Und so lautet das Motto mal wieder: Weg von der Kiste, raus auf die Strasse, back to First Life, Leute treffen, Ideen austauschen, das Mitmach-Web nicht nur im Netz erleben. Um 19 Uhr gehts los, kommt zahlreich!

4 Kommentare

Creative Commons in Köln

Am Donnerstag gibt es im Kölner newthinking store einen Themenabend zu Creative Commons. Ich werde über die Lizenzen und deren Anwendung und Potentiale für die Remix-Generation und alle Webzwonuller erzählen und hoffe auf rege Beteiligung. Außerdem wird es im Anschluss ein erstes offizielles CC-Usergroup-Treffen geben. Also bitte: schön hinkommen!

Update: Vielen Dank an das freundliche Publikum und den Gastgeber! Wie versprochen hier mein Vortrag über Creative Commons als PDF.

2 Kommentare

« Vorherige SeiteNächste Seite »

antischokke.de is proudly powerd by wordpress. slightly modified theme 'aalglatt2008' by felix krusch. feel free to share and build upon my content.