Home > antischokke, No Future > Ich hab jetzt Rebellenstrom!    

Ich hab jetzt Rebellenstrom!

Seit dem 1. November gehöre ich „zum immer größer werdenden Kreis von Schönauer Stromkundinnen und Kunden, die kein Geld mehr für Atomstrom bezahlen und auf diese Weise politische Zielsetzungen – den Atomausstieg – mit marktwirtschaftlichen Instrumenten unterstreichen“ (das Schreiben liegt der Redaktion dieses Blogs vor).

Soll heißen: Ich bin seit Samstag nicht mehr Strom-Kundin bei Vattenfall sondern bei den Elektrizitätswerken Schönau GmbH (EWS), und da heißt der Strom „Rebellenstrom“. Toll!

EWS Schönau - atomstromlos. klimafreundlich.
bürgereigen.

Die Website beinhaltet ausführliche Informationen rund um das Thema Ökostrom und die EWS selber. Hier heißt es z.B.

Unser Strom wird nach harten Kriterien ausgesucht: Zum einen bieten wir Ihnen regenerative Wasserkraft aus Neuanlagen und klimaschonende Kraft-Wärme-Kopplung. Zum anderen achten wir darauf, dass auch Ihr gutes Geld in gute Hände gerät: Wir kaufen ausschließlich bei unabhängigen Erzeugern, die keine Kapitalbeteiligungen von Atomkraftwerksbetreibern oder deren Tochterunternehmen haben. Etwaige Ungenauigkeiten bei der Stromprognose gleichen die EWS durch kommunalen Kraftwärmekopplungsstrom aus.

Der Stromwechsel war übrigens in der Tat sehr einfach. Wollt ihr nicht auch wechseln? Hier findet ihr alle notwendigen Infos und Formulare.

Dazu habe ich bei podcast.de sogar den Podcast „Rebellenstrom aus Schönau“ gefunden, in dem die spannende Geschichte und die Hintergründe der EWS beschrieben werden. Außerdem gibt es einen Eintrag zu EWS bei Utopia.de, die auch ein paar Kundenbewertungen aufführt.

Also, wie wärs mit CHANGE??? Nicht nur in einem fremden Land oder VOR der eigenen Haustür sondern ganz einfach auch mal dahinter!

Flattr this!

3 Kommentare zu “Ich hab jetzt Rebellenstrom!”

  1. Marcel am 05. Nov. 2008 um 13:47

    Ich habe auch dieses Jahr zu einem „Öko-Tarif“ gewechselt und war überrascht, dass dieser sogar günstiger war, als mein bisheriger Tarif bei der „renag“…

    CHANGE has come …

  2. Florian am 05. Nov. 2008 um 16:46

    Hey, gratuliere! Endlich weg von Vattenfall :) Die EWS sind super. Ich habe die Geschäftsführerin Frau Sladek neulich getroffen, sie ist sehr engagiert.

    Beim Ökostrom ist es ja auch wichtig, nicht nur auf den Preis zu gucken, sonder einen vertrauenswürdigen Stromanbieter zu wählen, der sich wirklich für Ökostrom einsetzt. Ansonsten zahlt man mehr und das Geld landet am Ende doch bei den Kohle- und Atomkonzernen. Außer EWS gibt es davon leider nur wenige.

    Schau doch mal auf meine Website, da steht noch mehr, auch zum mitmachen. Das „Atomausstieg selber machen“-Logo ist natürlich CreativeCommon :)
    http://www.atomausstieg-selber-machen.de/

  3. nicole am 05. Nov. 2008 um 17:05

    Hey, danke für Eure Kommentare. Ich habe direkt mal den Vattenfall-Link entsprechend angepasst! Und ja, die EWS scheinen mir einfach die sympathischste und konsequenteste Lösung. Ich bin jetzt z.B gerade dabei, meine Eltern zu bearbeiten, dass sie auch wechseln. Mal sehen, ob sie einsichtig sind. – Hallo Mama :)

    Freut mich außerdem, dass ihr eine CC-Lizenz für euer Logo nutzt. Schon mal drüber nachgedacht, alle (oder zumindest mehrere Inhalte unter CC zu lizenzieren? Dazu gibts ne tolle Diplomarbeit, zufällig von mir ;) über Chancen und Risiken von Creative Commons Lizenzen für NGOs!

antischokke.de is proudly powerd by wordpress. slightly modified theme 'aalglatt2008' by felix krusch. feel free to share and build upon my content.